Schluss mit dem Chaos am Arbeitsplatz!

Mit der 5S-Methode sorge ich dafür, dass Sie und Ihre Mitarbeiter dauerhaft effizienter arbeiten können.

Wer kennt das nicht: Im Druckerraum stapeln sich Fehldrucke und leere Kartons für Druckerpapier. Das Lager ist ein Friedhof für alte Monitore und aufgerissene Kisten mit Ersatzteilen. Der Schreibtisch ist zugestellt mit Ablagekörben, Büromaterial und Ordnern. Dabei kostet die Unordnung täglich Zeit und Geld und Nerven. Viel besser wäre doch ein aufgeräumter Arbeitsplatz und übersichtlich angeordnete Materialien an der richtigen Stelle, nicht wahr? 

 

5S ist die konsequente Umsetzung eines Systems, das zu ordentlichen, sauberen, standardisierten, leistungsfähigen und sicheren Arbeitsplätzen und Büroräumen führt. Sie ist die Basis für die Reduzierung von Verschwendung am Arbeitsplatz, in der Abteilung und letztendlich in der ganzen Organisation. Es handelt sich um einen wiederkehrenden fünfstufigen Prozess in folgenden Schritten:


Sortieren: Zunächst wird gründlich aufgeräumt und aussortiert. Bleiben darf nur, was vor Ort wirklich gebraucht wird – alles andere wird weggeräumt oder entsorgt. 

Das Ziel: Suchzeiten verringern, für mehr Übersicht und mehr Platz sorgen und sich einen Überblick über die Bestände verschaffen.

 

Systematisieren: In diesem Schritt bekommt jeder Gegenstand einen festen Platz. Alles, was häufig gebraucht wird, sollte griffbereit sein. Weniger oft Verwendetes wird so verstaut, dass es nicht im Weg ist, etwa ganz oben auf dem Regal. 

Das Ziel: Den Arbeitsplatz ergonomisch sinnvoll einrichten und dafür sorgen, dass jeder
                      Mitarbeiter bei der Arbeit möglichst kurze Wege hat.

Säubern: Nun wird der Arbeitsplatz gereinigt. Bei dieser Gelegenheit werden auch alle Maschinen und Geräte kontrolliert. Funktioniert alles fehlerfrei? In diesem Schritt kann man auch gleich Wartungszyklen und Verantwortlichkeiten festlegen.

Das Ziel: Für ein angenehmes, funktionierendes und motivierendes Arbeitsumfeld sorgen.

 

Standardisieren: In diesem Schritt werden Kennzeichnungen und Beschriftungen angebracht: sie machen klar, was wo hingehört. Eine Abbildung oder kurze Beschreibung erleichtert den Teamkollegen das Verständnis des neuen Ordnungssystems.

Das Ziel: Die Arbeitsplatzorganisation für alle Teammitglieder nachvollziehbar machen.

                

Selbstdisziplin: In dieser Phase gilt es, den Mitarbeiter die Vorteile für ihre eigene Arbeit zu verdeutlichen und sie dazu zu motivieren, den 5S-Zyklus regelmäßig neu zu durchlaufen.

Nur mit einem gesunden Maß an Disziplin und Eigenverantwortung kann die neue Ordnung nachhaltig etabliert werden.

                      Das Ziel: Sicherstellen, dass die neue Ordnung bestehen bleibt und weiter verbessert wird.


5S-Methode für gut organisierte Arbeitsplätze und ordentliche Büroräume.

5S ist eine erfolgreiche Methode, mit der sich jedes Unternehmen beschäftigen sollte und das sämtlichen Qualitätsprozessen vorgeschaltet sein muss. Ich erlebe regelmäßig, wie engagiert die Mitarbeiter in den Workshops mitmachen und sich aktiv an der direkten Umsetzung der verschiedenen Maßnahmen beteiligen. Schließlich geht es darum, Zeit zu gewinnen- Zeit für den Kunden!

Fehler und Probleme sind wertvolle Chancen, uns stetig weiter zu verbessern.